Sonntag, 13. April 2014

Wasserscheu...?

Zumindest solange die Wassertemperaturen noch kein Badewannenlevel erreicht haben, kann man Whippet Diego & seinen Neffen George getrost als wasserscheu bezeichnen, ohne sich der üblen Nachrede verdächtig zu machen.
 

Gespielt wird allenfalls hart an der Wasserkante...


...auch wenn man dabei versehentlich mal ins kühle Nass abrutschen kann.


Und nur wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, macht man sich beim Trinken vielleicht mal die Pfoten nass.

Aber wehe, es wagt sich ein Hund an den Strand, dessen Schnauze den Jungs nicht passt und der dringend mal gemobbt werden muss...


...dann sind die Wassertemperaturen plötzlich vergessen und der Erzfeind wird ganz fies bis ins tiefe Wasser verfolgt.


Hier noch ein paar Schnappschüsse von unserem heutigen Frühlingsausflug nach Pichelswerder (einem Hundeauslaufgebiet auf einer Halbinsel in der Havel zwischen Berlin und Spandau):











Keine Kommentare:

Kommentar posten